Die Wespenzeit beginnt wieder

Kaum sind die Temperaturen wieder frühlingshaft schwirren wieder die ersten Wespen umher und bei uns kommen die ersten Anrufe wegen Wespennestern an. Informationen zur Wespennestbeseitigung durch die Feuerwehr RTL findet man auf der Startseite. Die vier häufigsten Fragen zum Thema Wespen beantworten wir hier:

Sind Wespen gefährlich und wann schreitet die Feuerwehr ein?

Ein Wespennest empfinden viele Menschen als störend oder bedrohlich. Es sind jedoch nicht alle Wespenarten gefährlich. Die Feuerwehr schreitet nur ein, wenn eine Gefährdung besteht. Pronatura bietet hier weitere Informationen zum Umgang mit Wespen und Hornissen an. Für Bienenvölker wird durch die Feuerwehr ein Imker aufgeboten, welcher das Volk nach Möglichkeit umsiedelt.

Bleiben die Wespen über den Winter im Nest?

Nein. Im Herbst hat sich das Problem meist von selbst erledigt. Wespen überwintern als Einzeltiere und geben ihr altes Nest auf, um im Frühjahr ein neues zu gründen. Wespen besiedeln übrigens keine verlassenen Nester und bauen auch keine neuen in unmittelbarer Nachbarschaft eines alten. Deshalb wird empfohlen, verlassene Wespennester hängen zu lassen.

Wie unterscheiden sich Bienen von Wespen?

Biene oder Wespe? Für viele Menschen ist die Unterscheidung der kleinen Flügeltiere schwierig, sodass sie per se vor beiden Angst haben. Es gibt jedoch bei genauerem Hinsehen einige Unterschiede. So erkennt man die Wespe an ihren gelb-schwarzen Streifen und der ausgeprägten „Wespentaille“. Die Biene hingegen ist deutlich massiger, bräunlich und behaart. Auch, was ihr Essverhalten angeht könnten die beiden nicht unterschiedlicher sein: Die Honigbiene ist eine Vegetarierin, denn sie ernährt sich ausschließlich von süßen Pflanzensäften und Nektar. Wespen hingegen sind auch Fleischfresser. Das ist auch der Grund, weshalb es Wespen auf das menschliche Essen abgesehen haben.

Stechen Wespen mehr als Bienen, und wie werde ich sie los?

Prinzipiell stechen Hornissen, Bienen und Wespen nur, wenn sie sich bedroht fühlen oder ihr Nest und die Königin verteidigen wollen. Wespen sind dabei aber ein wenig stechfreudiger. Grundsätzlich wird empfohlen, ruhig zu bleiben und nicht wild zu fuchteln, wenn eine Wespe rumfliegt. Um die Wespen abzulenken gibt es hier einige Tipps und Tricks.